Aktuelles

 

10.09.2018

AGDW - Die Waldeigentümer: Ehrenamt ist Ausdruck der starken Verbundenheit zum Wald

AGDW präsentierte sich wieder mit eigenem Stand beim Bürgerfest des Bundespräsidenten / Initiative NaturschutzDirekt wurde vorgestellt / Waldeigentümer bereits zum dritten Mal dabei
Auch in diesem Jahr hatte sich die AGDW – Die Waldeigentümer mit einem eigenen Stand wieder beim Bürgerfest des Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue präsentiert. Am vergangenen Wochenende war die AGDW mit ihrer Verbandsspitze und Mitarbeitern auf dem Bürgerfest vertreten. Wie jedes Jahr stand das Thema Ehrenamt im Fokus des Bürgerfestes, die AGDW hatte dieses Mal ihre neue Initiative NaturschutzDirekt vorgestellt. „Die rund zwei Millionen Waldeigentümer leisten einen großen Beitrag zum Naturschutz und zur Artenvielfalt“, sagte Alexander Zeihe, Geschäftsführer der AGDW – Die Waldeigentümer. „Interessierte Bürger und Unternehmen haben jetzt die Möglichkeit, sich direkt zu beteiligen und etwas für die Artenvielfalt zu tun.“

Der AGDW-Stand hatte auch dieses Mal wieder hochkarätige Gäste wie Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Stephan Steinlein, Chef des Bundespräsidialamtes, oder die beiden Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött und Dr. Christoph Hoffmann (siehe Fotos). Am Stand beteiligt hatten sich wieder die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) sowie eine Falknerin. Die AGDW ist bereits zum dritten Mal beim Bürgerfest vertreten.


Mit ihrer nachhaltigen Forstwirtschaft leisten die Waldeigentümer einen großen Beitrag zur Stabilität der Wälder, zum Klimaschutz und zur Artenvielfalt. Ein großer Teil dieses Engagements geschieht ehrenamtlich. „Das ehrenamtliche Engagement ist Ausdruck unserer starken Verbundenheit zum Wald“, sagte Norbert Leben, Vizepräsident der AGDW – Die Waldeigentümer. „Die vielen gesellschaftlichen Leistungen, die wir erbringen, aber auch das Engagement gerade in unseren Verbandsstrukturen wären ohne das Ehrenamt nicht denkbar.“

Mit ihrer Initiative NaturschutzDirekt möchten die Waldeigentümer ihre Leistungen für den Naturschutz sichtbar machen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, Verantwortung zu übernehmen für vielfältige Naturschutzmaßnahmen wie z.B. eine Wiederaufforstung oder einen Biotopbaum. „Für uns Waldeigentümer stehen Schutz und Pflege der Wälder im Vordergrund unseres Handelns, weil wir uns unserem Wald direkt verbunden fühlen“, sagte Dr. Ulrich Ivo von Trotha, Vorsitzender des Waldbesitzerverbandes für Mecklenburg-Vorpommern und Initiator der NaturschutzDirekt-Initiative.

In den vergangenen beiden Jahren hatte die AGDW sowohl den amtierenden Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender als auch Joachim Gauck, Bundespräsident a.D., zu Gast am Stand. Darüber hinaus kam eine Vielzahl von Politikern, Verbands- und Medienvertretern sowie von Bürgerinnen und Bürgern zu Gesprächen an den AGDW-Stand.

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 10.09.2019

 


Weitere Meldungen:


Waldbesitzerverbände und Partner:

13.11.2018: Erste Hilfszusagen von Bund und Land oder: Lässt die Politik die Waldbauern im Stich?
05.11.2018: DFWR-Klimarechner: DFWR entwickelt frei verfügbares Berechnungstool für Forstbetriebe
02.11.2018: AGDW: "Rettet den Wald" - Filmbeitrag zur Demonstration am 27. September 2018 in Bad Sassendorf
31.10.2018: Waldbauernverband überreicht Umweltministerin Heinen-Esser Positionspapier zur Bewältigung der Dürre- und Käferschäden
16.10.2018: Verbändegipfel zu Dürrefolgen im Wald - keine Finanzzusagen für Waldeigentümer - Einrichtung einer Task Force
10.10.2018: AGDW - Die Waldeigentümer: Sicherung der Wälder bedeutet Daseinsvorsorge für die Gesellschaft
02.10.2018: Rettet den Wald - Waldeigentümer demonstrieren in Bad Sassendorf
01.10.2018: Waldbauernverband fordert Erlassregelung zu Steuererleichterungen nach Orkan Friederike
26.09.2018: AGDW - Die Waldeigentümer: „Rettet den Wald“ - Waldeigentümer demonstrieren in Bad Sassendorf
25.09.2018: AGDW - Die Waldeigentümer: Nach Dürre und Stürmen braucht der Wald schnelle und unbürokratische Hilfe

Sonstige Meldungen:

15.11.2018: 15.11.2018: Neuaufstellung Landschaftsplan Stadt Aachen
15.11.2018: 25.11.2018: Bezirksregierung Köln: Frühzeitige Unterrichtung Regionalplanverfahren Teilplan Nichtenergetische Rohstoffe
12.11.2018: 12.11.2018: Offenlegung, Landschaftsplan Espelkamp, Kreis Minden-Lübbecke
08.11.2018: 08.11.2018: Bezirksregierung Köln, 30. Änderung des Regionalplans, Gemeinde Marienheide
07.11.2018: 07.11.2018: Änderung Regionalplan Regierungsbezirk Köln, Stadt Erftstadt (BZG Rur-Erft)
02.11.2018: Verringerung des Risikos einer Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest - Umweltministerium NRW bittet Waldbesitzer um Unterstützung
30.10.2018: 30.10.2018: Stadt Gelsenkirchen: Änderung und Ergänzung Nr. 28 des LP der Stadt Gelsenkirchen
30.10.2018: 30.10.2018: Bezirksregierung Köln, Flurbereinigungsverfahren Chance Natur II, Gemeinde Windeck (Bonn-Rhein-Sieg)
30.10.2018: 30.10.2018: Planfeststellungsverfahren 3-gleisiger Ausbau Grenze D/BL-Emmerich-Oberhausen
29.10.2018: 29.10.2018: Rhein-Erft-Kreis: Landschaftspläne 1- 8 Textliche Aktualisierung

 

Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine