Aktuelles

 

21.03.2019

AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Pakt für den Wald muss für Rettung der Wälder sorgen

Internationaler Tag des Waldes 2019: AGDW-Präsident mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bei Baumpflanzaktion in Brandenburg

„Die Rettung und Stabilisierung unserer Wälder nach den Wetterextremen im vergangenen Jahr muss im Focus der Bundesregierung stehen“, sagte der Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, Hans-Georg von der Marwitz, heute anlässlich des Internationalen Tag des Waldes. Gemeinsam mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat er eine Baumpflanzaktion in der Nähe des brandenburgischen Nauen unternommen, mit der ein symbolischer Beitrag zur Wiederaufforstung geleistet werden soll. „Die Lage in den Wäldern ist weiterhin katastrophal, ganze Waldflächen sind gefährdet“, so der Präsident.
Aufgrund der milden Witterung rechnen die Waldeigentümer erneut mit einem starken Schädlingsbefall. Von der Marwitz forderte daher einen „Pakt für den Wald“, der ressortübergreifend für die Rettung der Wälder sorgt.

Auf der Waldfläche bei Nauen sind die Schäden von Sturm Friederike im Januar 2018 deutlich sichtbar: Der Alteichenbestand wurde schwer beschädigt. Die Fläche wurde im vergangenen Jahr daher mit klimatoleranten Baumarten wie Douglasie, Küstentanne und Weiltanne wiederaufgeforstet.


Stürme und Dürre haben im vergangenen Jahr ganze Wälder zerstört und die Abwehrkräfte der Bäume geschwächt, so dass der Befall durch den Borkenkäfer zusätzlich große Schäden angerichtet hat. Laut Bundeslandwirtschaftsministerium ist in 2018 eine Schadholzmenge in einer Höhe von rund 32,4 Millionen Euro angefallen. Forstwirtschaft und Waldeigentümer befürchten jetzt, dass das Frühjahr den Schädlingen einen erneuten Schub gibt. Auch der jüngste Sturm Eberhard hat vor wenigen Tagen etwa in Nordrhein-Westfalen, in Teilen Bayerns und Mitteldeutschlands wieder eine Vielzahl von Bäumen entwurzelt. „Diese Wetterextreme, die sich in immer kürzeren Abständen und mit verheerenden Auswirkungen aneinanderreihen, machen deutlich: Der Klimawandel ist in unseren Wäldern angekommen“, sagte der AGDW-Präsident.

Die Waldeigentümer können mit ihrer nachhaltigen Forstwirtschaft und Waldpflege das ganze Ausmaß dieser Art Wetterextreme nicht allein bewältigen. Daher schlagen sie Alarm, um Unterstützung für die Aufarbeitung der Schäden und für eine schleunige Wiederaufforstung zu bekommen. „Stabile und vitale Wälder sind unser aller Lebensgrundlage“, sagte von der Marwitz. „Unsere Wälder leisten darüber hinaus einen entscheidenden Beitrag zur Erholung, zum Klimaschutz und für die Bereitstellung des Rohstoffes Holz.“ Daher muss die Rettung der Wälder als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe wahrgenommen werden.

Informationen zum Internationalen Tag des Waldes 2019

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 21.03.2019

 


Weitere Meldungen:


Waldbesitzerverbände und Partner:

18.04.2019: Sorge um den Wald: Ein Beitrag im heute journal des ZDF vom 12. April 2019
17.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Schnelle Unterstützung nötig zur Rettung der Wälder
16.04.2019: Direkte Förderung: Unterlagen zum Ausschreibungsverfahren im internen Mitgliederbereich abrufbar
12.04.2019: DFWR-Präsident Schirmbeck: Wald in Not! Zum Erhalt des Waldes benötigen wir Soforthilfen von zusätzlich mindestens 100 Millionen Euro Bundesmittel jährlich sowie gesetzliche Regelungen
12.04.2019: Die Waldeigentümer schlagen Alarm: Hauptausschuss der 13 Landesverbände fordert Hilfen in Höhe von 500 Millionen Euro
11.04.2019: Der Waldbauernverband startet Kampagne 16,5 zur Bekämpfung der Borkenkäfer
09.04.2019: 08.04.2019: ZDF drehscheibe: Interview mit Baron Heereman u.a. zum Thema Wisente
09.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Die Zustände in den Wäldern sind katastrophal
08.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz und von der Tann: Die Folgen der Dürre gefährden unsere Wälder
05.04.2019: 05.04.2019: DFWR: Pressemitteilung: Studie zur natürlichen Waldentwicklung in Deutschland

Sonstige Meldungen:

18.04.2019: 18.04.2019: Waldbrandgefahr ist im Frühling erhöht - Vorsicht beim Angrillen zu Ostern
17.04.2019: 17.04.2019: Bezirksregierung Düsseldorf: Festsetzung des Naturschutzgebietes "Knauheide" in der Stadt Emmerich
11.04.2019: 11.04.2019: Umweltministerium NRW: Vielfältige Waldfunktionen im Klimawandel erhalten
08.04.2019: 08.04.2019: Bezirksregierung Köln, 30. Änderung des Regionalplans, Gemeinde Marienheide
04.04.2019: 04.04.2019: SGV: Benehmensverfahren Wanderweg "Rundweg Buschhütten"
03.04.2019: 03.04.2019: SGV: Benehmensverfahren Ortsrundwanderweg "Grissenbach 2" (Siegen-Wittgenstein)
03.04.2019: 03.04.2019: 1. Änderungsverfahren des Landschaftsplanes Bochum Mitte/Ost - NSG Nr. 7 "Ruhraue Stiepel"
28.03.2019: 28.03.2019: Bezirksregierung Köln: Einleitungsverfahren Flurbereinigung Meschenich
26.03.2019: 26.03.2019: BMEL veröffentlicht Flyer zum Testbetriebsnetz forstwirtschaftlicher Betriebe
25.03.2019: 20.03.2019: Aufstellung des Landschaftsplans "Borken-Süd"

 

Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine