Aktuelles

 

26.06.2019

AGDW - Die Waldeigentümer: Feierliche Verabschiedung von Philipp zu Guttenberg nach neunjähriger Präsidentschaft

AGDW-Spitze verabschiedete ihren ehemaligen Präsidenten / Auszeichnung mit Philipp-Freiherr-von-Boeselager-Medaille

Gestern (Dienstag, 25. Juni 2019) hat die Verbandsspitze der AGDW – Die Waldeigentümer ihren ehemaligen Präsidenten Philipp zu Guttenberg in Berlin verabschiedet. Im Januar hatte er seinem Nachfolger Hans-Georg von der Marwitz das Amt nach neunjähriger Präsidentschaft übergeben. „Mit Philipp zu Guttenberg hatte die AGDW einen hochengagierten Präsidenten, der die Interessen der Waldeigentümer mit viel Erfolg auf nationaler und auf europäischer Ebene vertreten hat“, sagte von der Marwitz. „Er hat das Profil des Verbandes geschärft und den Waldeigentümern in der Hauptstadtpolitik Gehör verschafft.“

Bei der Präsidentschaft des Bundesverbandes handelt es sich um ein Ehrenamt. Der Hauptausschuss, bestehend aus den Vorsitzenden der 13 Landesverbände, wählt alle vier Jahre den Präsidenten.


In seiner neunjährigen Präsidentschaft hatte sich Philipp zu Guttenberg mit einer Vielzahl von politischen Initiativen für die Waldeigentümer und ihre nachhaltige Forstwirtschaft stark gemacht. Er hat ihre Leistungen für die Stabilität der Wälder, für den Klimaschutz und die Gesellschaft deutlich nach außen getragen. Als Vizepräsident des europäischen Waldbesitzerverbandes, als Präsident der AGDW und als Präsidiumsmitglied des Bayerischen Waldbesitzerverbandes hat er die Kernthemen auf den unterschiedlichen Ebenen miteinander verknüpft.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die mit einer Rede an der Verabschiedung des ehemaligen Präsidenten teilgenommen hat, dankte ihm für seine gute und wichtige Arbeit. „Philipp zu Guttenberg hat in seiner Zeit an der Spitze der AGDW immer Kompetenz, Wissen, den nötigen Pragmatismus, vor allem aber Herzblut bewiesen – er war und ist ein leidenschaftlicher Fürsprecher für Wald und Forst“, sagte die Bundesministerin.

Der Wald sei von jüngster Kindheit an Mittelpunkt seines Lebens gewesen. Seine Entscheidung, das Amt zu übergeben, zeige deshalb auch seine Heimatverbundenheit. „Als Waldeigentümer hat zu Guttenberg generationenübergreifendes und nachhaltiges Handeln nicht nur in den Mittelpunkt der Verbandsarbeit gestellt, sondern dies auch im Privaten vorgelebt“, unterstrich die Ministerin. Daher habe sie großes Verständnis für die Sorgen, die die Waldeigentümer umtreiben.

„Unsere Wälder haben gerade im vergangenen Jahr unter der Hitze, den Stürmen und dem Borkenkäferbefall gelitten und tun das immer noch.“ Das Ministerium habe schnell reagiert und verschiedene Maßnahmen ergriffen. Weitere Hilfen würden derzeit geprüft. „Außerdem arbeiten wir an einem einheitlichen und kontinuierlichen Monitoringsystem, um in Zukunft noch schneller und zielgenau reagieren zu können“, sagte Julia Klöckner.

Bei der Verabschiedung, die in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin stattfand, hielt AGDW-Vizepräsident Norbert Leben eine Laudatio auf Philipp zu Guttenberg und hob einzelne Erfolge und Stationen seiner Amtszeit hervor. „Mit zu Guttenberg geht ein AGDW-Präsident, der sich für den Wald, die nachhaltige Waldbewirtschaftung und das Eigentum in Politik und Öffentlichkeit mit großer Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft eingesetzt hat“, sagte Norbert Leben, der gleichzeitig Präsident des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen ist. „Mit seinem Engagement hat er den Verband geprägt und in der über 70-jährigen Geschichte der AGDW große Spuren hinterlassen.“

Bei seiner Verabschiedung hat die AGDW-Spitze ihrem ehemaligen Präsidenten die Philipp-Freiherr-von-Boeselager-Medaille verliehen, mit der künftig Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich besonders für den Wald, das Waldeigentum und die nachhaltige Forstwirtschaft einsetzen.

Für den Hintergrund:

Philipp von Boeselager, geboren am 6. September 1917 in Heimerzheim (Nordrhein-Westfalen), hatte sich in besonderer Art und Weise für die Forstwirtschaft und das Waldeigentum eingesetzt. Er war von 1968 bis 1988 Präsident der AGDW. 50 Jahre lang hatte er zudem das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Waldbesitzerverbandes von Rheinland-Pfalz inne. Er hatte außerdem dafür gesorgt, dass die Forstwirtschaft in der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) verankert wurde.
Von Boeselager hatte sich während des Nationalsozialismus dem Widerstand angeschlossen, getreu seinem persönlichen Wahlspruch: Auch wenn alle mitmachen, ich nicht.

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 26.06.2019

 


Weitere Meldungen:


Waldbesitzerverbände und Partner:

25.07.2019: 25.07.2019: DFWR: Präsident Schirmbeck: „Ordnungsgemäße Forstwirtschaft darf nicht an Gleisanlagen enden!“
24.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Vorsitzender von der Marwitz: Wald leistet zentralen Beitrag zum Klimaschutz
17.07.2019: AGDW und FABLF: Walderhalt und Klimaschutzleistung müssen honoriert werden
09.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Unsere Wälder sind in einer großen Krise
09.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer und Familienbetriebe Land und Forst begrüßen Klöckner-Vorschlag zur Aufforstung
07.07.2019: PM: Waldbauern NRW begrüßen Klöckner-Vorschlag zur Aufforstung – Forderung nach mehr Soforthilfen für geschädigte Wälder
26.06.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer warnen vor hoher Waldbrandgefahr
26.06.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Feierliche Verabschiedung von Philipp zu Guttenberg nach neunjähriger Präsidentschaft
04.06.2019: Gemeinsame Erklärung zur energie- und forstwirtschaftlichen Bedeutung der Windenergie im Wald
10.05.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Thomas Weber: Waldschutzeinsatz gegen Nonnenraupen durchführen und abschließen

Sonstige Meldungen:

20.08.2019: Landesbetrieb veröffentlicht FAQ zur FöRl Extremwetterfolgen
16.08.2019: Nachhaltigkeitsbericht 2018 veröffentlicht
30.07.2019: 30.07.2019: Landesbetrieb Wald und Holz: Externer Dienstleister unterstützt die Einführung neuer Fördermodelle in NRW
26.07.2019: Mittel für die Wiederaufforstung werden mehr als verdoppelt - Ministerpräsident Laschet und Umweltministerin Heinen-Esser informieren sich über klimabedingte Waldschäden im Königsforst und kündigen Wald-Konferenz an
15.07.2019: 15.07.2019: SGV: Benehmensverfahren "Kettwiger Panoramaweg"
11.07.2019: 11.07.2019: Bezirksregierung Köln: Flurbereinigung Mondorf (Bonn-Rhein-Sieg)
01.07.2019: 01.07.2019: Umweltministerium NRW: Vorsicht bei Kontakt mit Eichenprozessionsspinnern
27.06.2019: 27.06.2019: Umweltministerium NRW: Kommunen in Nordrhein-Westfalen gehen bei Nachhaltigkeit voran
24.06.2019: 24.06.2019: SGV: Benehmensverfahren Rundweg Waldberg
19.06.2019: 19.06.2019: Planfeststellungsverfahren 3-gleisiger Ausbau Grenze D/NL-Emmerich-Oberhausen

 

Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine