Aktuelles

 

25.04.2019

Zum Tag des Baumes: Waldbauern erneuern Forderung nach 16,5 Mio. EUR Hilfe zur Bekämpfung des Borkenkäfers

Düsseldorf, 25.04.2019

Waldbauern NRW erneuern Forderung nach 16,5 Mio. EUR Hilfe zur Bekämpfung des Borkenkäfers

Anlässlich des „Tag des Baumes“ erneuern die Waldbauern NRW ihre Forderung nach 16,5 Mio. EUR Hilfe zur Bekämpfung des Borkenkäfers. Die schweren Stürme im Frühjahr 2018 und die monatelange Trockenheit im letzten Sommer mit jetzt massivem Schäd-lingsbefall durch den Borkenkäfer haben dem Wald schwer zugesetzt. Der Borkenkäfer hat in NRW bereits über zwei Mio. Festmeter Fichten-holz befallen und es wird noch mehr werden. Die gesamte Schadholzmenge für 2018 in NRW wird sogar auf 4,3 Mio. Festmeter geschätzt – neben dem Borkenkäfer gehören auch Sturmschäden dazu.

Nach Aussage des Landesbetriebs Wald & Holz NRW haben bisher 90% der Käfer überlebt. „Die gilt es jetzt effektiv zu bekämpfen und nicht an den Details von irgendwelchen Förderantragen zu feilen“, so der Vorsitzende der Waldbauern NRW, Dr. Philipp Freiherr Heereman. „Hier ist aber nicht nur die finanzielle Hilfe, sondern auch eine unbürokratische Umsetzung durch die Landesregierung gefragt, um noch größere Schäden in unseren Wäldern zu verhindern.“ Von dort erwarte man nach den Gesprächen der letzten Wochen endlich eine Entscheidung, sonst werde man den Wald vor lauter Käfern, Stürmen und Waldbränden bald nicht mehr finden können. „Wir sollten es nicht darauf ankommen lassen und alle Mittel zur (Re)Stabilisierung unserer Wälder nutzen“, unterstreichen die Waldbauern ihre Forderung an die Politik.

Die Mittel sollen vor allem zur Bekämpfung der Schädlinge sowie für
zusätzliche Lagerkapazitäten für Holz verwendet werden. „Die geforderten Hilfsmittel gehen „Eins-zu-eins“ in den Wald und dienen der Umsetzung der notwendigen Sofortmaßnahmen“, so Heereman. Die Waldeigentümer werden darüber hinaus selber aus eigener Tasche namhafte Gelder zur Rettung bzw. zum Wiederaufbau der Wälder in die Hand nehmen.
(WBV NRW)

 


Weitere Meldungen:


Waldbesitzerverbände und Partner:

10.12.2019: 10.12.2019: Waldpakt NRW unterzeichnet
28.11.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer übergeben Weihnachtsbaum an Bundeskanzlerin Angela Merkel
08.11.2019: Erwartungen an die Waldkonferenz*
07.11.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Ziegler: Finanzielle Hilfen des Bundes müssen schnell auf die Fläche gelangen
25.09.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz zum Waldgipfel: Starkes Signal zur Rettung der Wälder
25.09.2019: 25.09.2019: DFWR: Klimakabinett: Wald und Holz schützen das Klima!
25.09.2019: Waldbauerntag 2019 - Gipfel der Betroffenheit!
20.09.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Der Wald braucht schnelle, unbürokratische Hilfen
20.09.2019: Pressemitteilung des WBV zum Waldbauerntag am 25.09.2019
19.09.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Wald muss im Regierungshandeln zum Klimaschutz zentrale Rolle spielen

Sonstige Meldungen:

16.01.2020: Neue Entgelte 2020
09.01.2020: 09.01.2020: Landesbetrieb Wald und Holz NRW: Forstliches Bildungsprogramm 2020
08.01.2020: 08.01.2020: SGV: Benehmensverfahren "Herdecker Wanderwege"
18.12.2019: 18.12.2019: SGV: Benehmensverfahren "Bistumsweg Extratour" Märkischer Kreis
16.12.2019: 12.12.2019: Stadt Warstein ist die PEFC-Waldhauptstadt 2020
16.12.2019: 11.11.2019 Konferenz „Wald im Klimastress“: Landesregierung für bundesweite Baumprämie
10.12.2019: 10.12.2019: Bezirksregierung Detmold: 45. Änderung Regionalplan Oberbereich Bielefeld, Betriebserweiterung Storck KG
05.12.2019: 05.12.2019: Rhein-Erft-Kreis: LP 3 "Bürgewälder", 5. Änderung, Stadtgebiet Elsdorf
02.12.2019: 12.12.2019: Bezirksregierung Köln: 31. Änderung des Regionalplans, Wermelskirchen-Dabringhausen
28.11.2019: 28.11.2019: SGV: Benehmensverfahren "Haubergspfad" (Kreuztal)

 

Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine